Wir über uns
 
Was wir sind

Das Deutsche Schiedsgericht Logistik e.V. ist ein privates, unabhängiges Gericht, das u.a. echte streitbeilegende und streitentscheidende Funktionen außerhalb der staatlichen Gerichtsbarkeit wahrnimmt.

Unternehmen der Logistikbranche und deren Vertragspartner können hier Rechtsstreitigkeiten schnell und kompetent lösen lassen.


Hintergrund

Ausschlaggebend für diese in 2004 gegründete, unabhängige Institution war die faktische Bedeutungszunahme der Logistik zum strategischen Wettbewerbsfaktor bei gleichzeitig zunehmender Komplexität dieser Sach- und Rechtsmaterie.

Auch die staatliche Gerichtsbarkeit weiß um die grundsätzliche Notwendigkeit von Fach¬gerichten, so z.B. im Bereich der Arbeits- oder Sozialgerichtsbarkeit. Da eine Ausweitung der wenigen tatsächlich überwiegend mit Transport und Logistik befassten Kammern nicht zu erwarten, aber das Risiko von nicht sachgerechten Entscheidungen aufgrund häufig fehlender spezifischer Sachkompetenz bei einem Volumen des Transport-, Lager- und Logistikmarktes von ca. 150 Mrd. € (dies entspricht 7,2% des Bruttoinlandsprodukts) wirtschaftlich nicht zu vertreten ist, war die Gründung einer privaten Schiedsgerichtsbarkeit für die Logistik nur konsequent. Diese kann den Marktteilnehmern viele Vorteile bieten.

Erst 45% des Marktvolumens entfallen derzeit auf die Transport-, Lager- und Logistikdienstleister (55% sind noch nicht outgesourct). Es ist davon auszugehen, dass die zunehmende Konzentration der Unternehmen auf die Kernkompetenzen den Trend zur Fremdvergabe von Logistikdienstleistungen weiter verstärkt, insbesondere in der Kontraktlogistik. Somit steigt die Notwendigkeit für eine auf die Logistik spezialisierte Gerichtsbarkeit, die den hohen Anforderungen dieser Querschnittsfunktion an eine Gerichtsbarkeit gerecht werden kann.

Dabei kommt der Schiedsgerichtsbarkeit in Transport, Lager und Logistik eine besondere Bedeutung zu. Denn nicht nur die zunehmende Komplexität und Verflechtung innerhalb der logistischen Prozesse erhöhen die Abhängigkeiten zwischen Auftraggebern und Dienstleistern. Klassische Gerichtsverfahren, die die Geschäftsbeziehungen stark belasten oder ganz gefährden, werden dann schnell zu einem existenziellen Risiko für die Parteien.


Wofür wir stehen

Deshalb ist - neben dem Grundsatz der Verfahrensbeschleunigung - oberstes Gebot des Deutschen Schiedsgerichts Logistik e.V., gemeinsam mit den Parteien eine Lösung zu finden, ohne vertragliche Beziehungen zu zerschlagen. Zu dem Selbstverständnis dieser spezialisierten Schiedsgerichtsbarkeit gehört es, ausschließlich logistikerfahrene Schiedsrichter einzusetzen, die durch einen Schiedsrichter-Berufungsausschuss ausgewählt und berufen werden. Unbedingte Neutralität wird durch die Verbandsfreiheit des Deutschen Schiedsgerichts Logistik e.V. und Berufung von Vertretern aller Marktteilnehmer zu Schiedsrichtern gewährleistet (Auftraggeber, Dienstleister, Versicherer, unabhängige Berater).

Selbst für vergleichsweise einfache Sachverhalte mit geringen Streitwerten aus Transport, Lager und Logistik (z.B. verschwundene Palette, Pönale aufgrund Produktionsstillstand) will das Deutsche Schiedsgericht Logistik e.V. aufgrund des moderaten Kostenansatzes auch wirtschaftlich eine echte Alternative zur staatlichen Gerichtsbarkeit bieten.


Wer wir sind

Gründungs- und Vorstandsmitglieder des Deutschen Schiedsgerichts Logistik e.V. sind:

Präsident

Prof. Dr. Sebastian Kummer
Leiter des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik,
Wirtschaftsuniversität Wien

Vizepräsident

Prof. Dr. Andreas Müglich
IT- und Logistik-Rechtler, Fachbereich Wirtschaftsrecht,
Westfälische Hochschule Gelsenkirchen

Vizepräsident

Karl-Heinz Gimmler
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuer-, Transport- und Speditionsrecht, Spezialanwalt für Kontraktlogistik- und Logistik-Outsourcingrecht.
Gimmler Unternehmensgruppe

Vorstandsmitglied zuständig für Presse

Lucas J. van Haeff
Rechtsanwalt mr (NL), LL.M.
LvH Trainung und Beratung


Geschäftsführung

Gimmler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
In den Sieben Morgen 1 c
56077 Koblenz
Tel: +49 261 134966 0
Fax: +49 261 134966 99
e-mail: info@schiedsgericht-logistik.de